Datenkompression


Kriterien

Übersicht Formate

Grundlagen

Kompressionsverfahren

Datenformate


Applikationen und Projekte

Freeware Applikationen

Freeware Bibliotheken

prof. Applikationen

Referenzdatensätze

Calgary Corpus

Vergleiche Calgary Corpus


Glossar

Stichwortverzeichnis


Download


www.BinaryEssence.de

Applikationen und Projekte


Neben den weithin bekannten Marktführern gibt es eine große Anzahl von Anbietern, die ihre Applikationen zu den unterschiedlichsten Konditionen anbieten. Die nachfolgenden Aufstellungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern sollen lediglich einen groben Überblick bieten.


Der Umfang an unterstützen Datenformaten hat auch aufgrund der frei verfügbaren Bibliotheken mittlerweile stark zugenommen, so dass ein konkreter Vergleich der Anwendungen schwierig zu realisieren ist. Zum Teil unterstützen die Programme 20 bis 30 Formate bzw. Unterformate.


Darüber hinaus gibt lassen sich viele Verfahren benutzerseitig parametrisieren, z.B.:


Wörterbuchgrößen

Speicherbedarf (Enkoder und/oder Dekoder)

Länge der zu untersuchenden Sequenzen

etc.


Außerdem variieren die Leistungsparameter stark in Abhängigkeit vom Testumfeld (Ausgangsdaten, Hard- und Software-Plattformen, etc.).


Voraussetzung für eine objektive Beurteilung der Kompressionsleistung eines Datenformats bzw. einer Applikation ist ein Referenzdatensatz. Dieser besteht normalerweise aus einer Sammlung von Ausgangsdateien und wird mit Hinblick auf die verschiedenen Anwendungsprofile zusammengestellt. Als Quasi-Standard hat sich der "Calgary Text Compression Corpus" etabliert.


 <   ^   > 

Datenkompression Vergleiche Calgary Corpus Open-Source- und Freeware-Applikationen



Anzeigen:

Informations- und Kodierungstheorie