Datenkompression


Kriterien

Übersicht Formate

Grundlagen

Kompressionsverfahren

Datenformate

Dateien

Audiodaten

Bilddaten

Videodaten

MPEG

Prinzip

Bildtypen

Bildreihenfolge

Dekodierung

Bearbeitung und Archivierung


Glossar

Stichwortverzeichnis


Download


www.BinaryEssence.de

Bildreihenfolge


Sowohl prädiktive als auch bidirektionale Bilder sind nicht an ihre unmittelbaren Vorgänger bzw. Nachfolger gebunden. Es besteht die Möglichkeit die Inhalt aus zeitlich weiter entfernten Referenzbilder abzuleiten.


Beispiel für die Bildreihenfolge IBBPBBPBB IBB...




In dem obigen Beispiel sind die beiden B-Bilder 2 und 3 jeweils von dem Intra-Bild 1 und dem prädiktiven Bild 4 abgeleitet. Die unterschiedlichen Positionen der Bildabschnitte sollen die Bewegungsabschätzung verdeutlichen. B-Bilder selber können nicht als Referenz dienen und werden nicht zur weiteren Verwendung gespeichert.


P-Bilder können sich auf Intra-Bilder und andere P-Bilder beziehen. In diesem Beispiel referenziert das Bild 7 auf das P-Bild 4. Alle P-Bilder müssen solange im Speicher gehalten werden, bis das nächste Intra-Bild identifiziert wird.


In dem obigen Beispiel muss der Zwischenspeicher für diese Sequenz auf eine maximale Kapazität von 4 Bildern ausgelegt werden. Die dort hinterlegten Bilder sind I1, P3, P7 und das aktuell zu verarbeitende Bild.


Sobald das Intra-Bild 10 ausgegeben wurde, können die vorhergehenden Bilder verworfen werden (I1, P3 und P7).


 <   ^   > 

oben zurück weiter





Anzeigen:

Informations- und Kodierungstheorie