Datenkompression


Kriterien

Übersicht Formate

Grundlagen

Kompressionsverfahren

Datenformate

Dateien

Audiodaten

Bilddaten

GIF

Farben

Datenkompression

Eigenschaften

GIF87a

GIF89a

Patente

Optimierungen

Beispiele

Zeichnungen

JPEG

Videodaten


Glossar

Stichwortverzeichnis


Download


www.BinaryEssence.de

Patente


Der zentrale Mechanismus zur Kompression der Bildinhalte basiert auf dem LZW-Verfahren, dass von Terry Welch entwickelt und von seinem damaligen Arbeitgeber, der Firma Sperry, 1983 patentiert worden ist (US-Patent: 4,558,302).


Die Firma Sperry ist später von Unisys übernommen worden, die Anfang der 90er Jahre mit der lizenzrechtlichen Auswertung des Patents begann. Seitdem werden Lizenzforderungen erhoben. Eine Reihe von Freeware-, Shareware- und Open-Source-Applikation unterstützen deshalb das GIF-Format nicht.


Soweit bekannt, läuft das Patent in den Vereinigten Staaten 2003 aus. Allerdings gibt es zumindest in Deutschland und Japan weitere Patente gleichen Inhalts, die bis 2004 ihre Gültigkeit haben. Ob das Format anschließend frei genutzt werden kann, ist jedoch auch nach dem Ablauf der beiden nationalen Patente nicht eindeutig beantwortet. Einerseits könnten weitere Patente in anderen Regionen existieren und andererseits werden noch Fragen des Produktschutzes für das GIF-Format diskutiert.


Im Übrigen ist GIF nicht das einzige Graphikformat, das von diesem Patent berührt wird. TIFF und Postscript setzt ebenfalls LZW zur verlustlosen Datenkompression ein. Die herstellenden Firmen entrichten bzw. haben auch entsprechende Lizenzgebühren entrichtet. Zumindest bei TIFF-Dateien sind dabei häufiger Inkompatibilitäten aufgetreten, weil nur ein Teil der Anwendungen LZW-Kompression unterstützte.


 <   ^   > 

oben zurück weiter



Anzeigen:

Informations- und Kodierungstheorie