Datenkompression


Kriterien

Übersicht Formate

Grundlagen

Kompressionsverfahren

Shannon-Fano

Huffman

Lempel-Ziv (LZ)

arithmetische Kodierung

Run Length Encoding

Burrows-Wheeler (BWT)

Implementationen

Deflate

Basisalgorithmus

Datenstruktur

Huffman-Kodebäume

Daten und Längen

Distanzen

Statisch u. Dynamisch

Deflate64™

Datenformate


Glossar

Stichwortverzeichnis


Download


www.BinaryEssence.de

Deflate: Huffman-Kodebäume


Für die Kodierung werden zwei verschiedenen Kodebäume eingesetzt. Der erste Baum nimmt die Kodes für die Originaldaten (in der Spezifikation "literals" genannt) und die Längenkodes auf. Der Zweite ist für die Distanzen vorgesehen.


Die Kombination von Daten und Längenangaben ist durch die Tatsache begründet, dass jeder Kode entweder durch einen Originalsymbol oder durch eine Längenangabe eingeleitet wird. Ermittelt der Dekoder ein Originalsymbol, so kann dieses unmittelbar ausgegeben werden. Wird hingegen ein Längenkode dekodert, so muss zwangsläufig eine Distanzangabe folgen.


Schema: komprimierte Daten in Deflate


Schema: komprimierte Daten in Deflate


 <   ^   > 

Deflate Deflate: Datenstruktur Deflate: Kodebaum für Originaldaten und Sequenzlängen



Anzeigen:

Informations- und Kodierungstheorie